How To Teil 2: Die Küche

Verfasst von bz am 1. September 2010 - 22:11 01. September 2010

Die Küche galt in der Vergangenheit als Treffpunkt der ganzen Familie - und auch heute noch ist diese Einstellung recht weit verbreitet. Aber wie bekommt man sowohl die praktische als auch die gemütliche Komponente in nur einem Raum, der unter Umständen noch sehr klein ist, unter einen Hut - beziehungsweise unter ein Dach? Es gibt diverse Tipps und Tricks, die helfen, die Küche richtig einzurichten, ohne dass sie an Individualität verliert. Eine kleine goldene Regel kann man sich schon mal merken: Es lohnt sich nicht, Geschirr und Geräte bis unter die Decke zu stapeln. Viel mehr setze man auf Unterschränke, denn hier kommen auch die lieben Kleinen zum helfen ran - und man gewinnt an Arbeitsfläche.

Für Gemütlichkeit sorgt das Material Holz. Hinzu kommt die Tatsache, dass in Holz gehaltene Möbel oft sympathisch aussehen, pflegeleicht sind und auch noch eine Robustheit aufweisen, die sogar kleine Nachwuchsköche beeindrucken wird. Wer auf Gesellschaft in der Küche wert legt, sollte auf einen Tisch nicht verzichten - und Bänke, um zusammenrutschen zu können, wenn Besuch kommt. Stühle machen einen etwas distanzierteren Eindruck - auch eine Möglichkeit, sich einzurichten, aber eher praktisch als gemütlich wirkend.

Ein Extra-Tipp für Familien mit Kindern: Es lohnt sich, die Küche als "Info-Board" zu nutzen. Eine Möglichkeit für das Aufhängen von Putz-, Stundenplänen, Einkaufslisten oder Terminzetteln wäre eine Pinnwand, reicht diese nicht aus, kann eine Wand mit Magnetfarbe gestrichen werden, um Infos anzupinnen. Alternativ funktioniert auch eine Tafelfolie; die Kinder werden ihren Spaß daran haben, an der Küchenwand schreiben zu können wie an einer Tafel. Und eine solche Wand ist abwaschbar, sodass mühsames Schrubben entfällt.

Küchentrends

Das Angebot an Küchen ist derartig vielfältig und vielseitig, dass man leicht den Überblick verlieren kann. Mit einer Einbauküche wird sich das Gros derjenigen begnügen wollen, die ihre Küche einrichten, denn Individual-Küchen sind sehr preisintensiv. Das trifft auch auf einige Einbauküchen zu, aber man hat dabei bessere Möglichkeiten, einige Euro zu sparen. Der Trend heißt aktuell: Bunt! Triste Farben wurden schon vor einiger Zeit von bunten Möglichkeiten der Küchengestaltung abgelöst - insbesondere Orange, Rot und Gelb erfreuen sich größter Beliebtheit. Wichtig bei der Auswahl der Farbe: Man muss einige Jahre damit leben können! Gefällt Gelb nur momentan, gefällt gleichzeitig die Küche nur momentan. Man sollte also, wenn man zu bunter Farbe greift, eine solche nehmen, die schon sehr lange gefällt - und eine, die nicht zu sehr aufträgt, sondern eher leicht wie Pastell ist.

Küchenkauf - was beachten?

Viele Küchenanbieter offerieren als kostenlosen Service die Küchenplanung - das darf man gerne in Anspruch nehmen. Bei den Details gilt es zu bedenken, dass die Küchenschränke in ihrer Höhe passen müssen. Die Arbeitsfläche sollte an der Körpergröße desjenigen ausgerichtet werden, der am aktivsten in der Küche ist. Das Arbeiten soll doch ohne Rückenschmerzen möglich sein. Auch die Materialien sollten genau bedacht werden, so eignet sich als Spüleneinsatz besonders Edelstahl. Es ist nahezu kratzfest, außerdem hartverchromt, rostfrei, hitze-, säure- und alkalibeständig, widerstandsfähig und hygienisch - hat also alles, was in der Küche wichtig ist. Mit einigen raffinierten Extras, wie herausschiebbaren Schneidebrettern, erweitern sich die praktische Komponente und die Arbeitsfläche. Immer ein Thema beim Küchenkauf: Der Stauraum. In der Küche muss richtig viel untergebracht werden, all das soll aber nicht lieblos umherstehen, sondern sinnvoll untergebracht werden. Die wichtigsten Dinge sollten ohne viel Mühe auf dem kürzesten Weg erreichbar sein. 

Kauftipps

Konkrete Kauftipps helfen, Trends zu erkennen und zu überlegen, ob diese Trends in die eigene gewollte Richtung gehen:

  • Audena.de verkauft Esstische aus Massivholz; passend dazu Sitzgruppen und Stühle in aktuellen Trendfarben.
  • Homelife24.com offeriert interessante Möglichkeiten für kleine Küchen - Zweiersitzgruppen, Tische und Stühle sind in zarteren Materialien wie Glas oder Chrom gehalten - allerdings wirken diese etwas kühler als Holz.
  • Designhoming.com verkauft interessante Helferlein und diverse Deko-Elemente, denen man die praktische Komponente keinesfalls abschreiben sollte.
  • Design-3000.de kann für die richtige Stimmung in der Küche sorgen und verkauft zudem praktische Schränke und Regale, um mehr Stauraum zu schaffen.
  • livingtools.de verkauft für die praktische Seite der Küche japanische Messersets, Bar-Zubehör und allgemeine Küchenaccessoires.
  • möbel-profi.de bietet neben Kücheneinrichtung auch alles fürs Esszimmer.
  • Depot-online.com verkauft alles erdenkliche Zubehör für die Küche.
  • Orderhouse.de bringt Küchenhelfer in der Kategorie Küche + Tisch mit sich.
  • Wenz.de verkauft neben elektrischen Küchenhelfern ebenfalls Zubehör und Accessoires.
  • Amazon.de bietet alles erdenkliche rund um die Küche - so auch Küchenzeilen, die allerdings eher für den Single-Haushalt gedacht sind. Hier ist allerdings hervorzuheben, dass die Preise kaum mehr günstiger sein könnten.

Design-3000.de

Bild: Design-3000.de