Jean Paul Gaultier: Von der Mode zu den Möbeln

Verfasst von bz am 21. October 2010 - 12:19 21. October 2010

Beim Namen Jean Paul Gaultier denkt man hauptsächlich an teure Handtaschen, Kleider und Parfums. Jean Paul Gaultier gehört zu den Global Playern und international erfolgreichen Modedesignern, jetzt macht er auch einen Ausflug in die Möbelbranche. Gaultier hat anlässlich des 50. Geburtstags der französischen Interior-Design Marke Roche Bobois eine Geburtstags-Möbel-Kollektion entworfen.

Dass Mode und Möbel sich einander nahe stehen, zeigt sich nicht nur in denselben Anfangsbuchstaben der beiden Worte, sondern auch anhand der ähnlichen Fragen, über die sich die Designer beim Entwerfen der guten Stücke den Kopf zerbrechen: Welche Formen sollen zum Tragen kommen und welche Muster werden verwendet? Auch bei der neuen Möbelkollektion von Jean Paul Gaultier werden Grenzüberschreitungen sichtbar - sie trägt ganz eindeutig die Handschrift des großen Meisters des Modedesigns. "Diese Möbelkollektion ist meiner eigenen Welt sowie die meiner Mode sehr nahe", äußerte sich Gaultier zu seiner aktuellen Herbstkollektion der etwas anderen Art.

In der Serie inbegriffen sind Sitzgelegenheiten, Accessoires und ein Schlafzimmer. Dabei werden Teppiche, Bettwäsche und Sofabezüge von den typischen marineblauen Streifen geziert, die Gaultier auch in seinen Modekollektionen verwendet. Auch die in den Stoffmustern Gaultiers immer wieder auftauchenden Tätowierungen und Korsetts kehren als Themen innerhalb des Möbeldesigns von Gaultier zurück. Zur Möbelkollektion von Gaultier gehörte die 1971 vom Architekten und Designer Hans Hopfer entworfene Sofareihe "Mah Jong". Auch diesen Klassiker hat Gaultier mit blauen Streifen versehen.

Roche Bobois - designet von Jean Paul Gaultier

Bild: Roche Bobois - designet von Jean Paul Gaultier