Multifunktionale Bio-Möbel im VW Caddy Maxi

Verfasst von bz am 5. October 2010 - 11:38 05. October 2010

Möbel kann man auch auf Reisen schicken und Möbel können zu Multifunktionswundern werden. Dass man mit nur zwei Möbelstücken eine komplette Urlaubsinneneinrichtung in einen Kleinbus einbauen kann, beweist der bayerische Möbelausstatter Gerd Niederlechner mit seinem Bio-Möbelbausatz für den VW Caddy Maxi. Der Möbelhersteller hat einen Einbausatz speziell für den VW Caddy Maxi konzipiert, der auf die Verwendung von biologisch verträglichen Materialien setzt. Der Bausatz besteht lediglich aus einem Schrank und einer Sitzbank für zwei Personen.

Doch ein Schrank muss nicht nur ein Schrank, und eine Sitzbank nicht nur eine Sitzbank sein: Der Clou an der Sitzbank ist zum Beispiel, dass sie bei Bedarf auch in eine Liegefläche von 1,90 x 1,25 Meter umgewandelt werden kann. Außerdem kann eine Stauraumklappe in einen Tisch umfunktioniert werden. Doch das ist noch längst nicht alles: Eine Schublade mit Vollauszug bringt eine Edelstahlspüle mit Wasserhahn zum Vorschein und im Innenraum des Schranks sind zwei Kanister untergebracht, die Frisch- und Abwasser aufnehmen. Sogar ein Kocher mit Gasgartusche kann in einem der Fächer aufbewahrt werden.

Laut Hersteller ist der Einbau der Möbelteile, die inklusive Montage 3.490 Euro (UVP) kosten sollen, unkompliziert zu bewerkstelligen. Sie werden mithilfe einer Bodenplatte, die mit Linoleum beschichtet ist, an den Zurrösen im Fahrzeug befestigt, ohne dass im Fahrzeug etwas beschädigt oder gebohrt werden müsste. Auch das Herausnehmen der Möbel lässt sich einfach, durch das Lösen von vier Schrauben erledigen. Der Möbelbausatz ist aus massiver Drei-Schicht-Fichte hergestellt und die Oberfläche des Holzes wird mit einem Naturharzöl behandelt. Auch auf individuelle Wünsche geht der Hersteller ein, denn alle Möbelteile werden von Hand angefertigt und angepasst.

natuerliche-reisemobile.com

Bild: natuerliche-reisemobile.com