Stuhl „Pressed Chair“ by Moormann stark nachgefragt

Verfasst von bz am 29. April 2011 - 11:53 29. April 2011

Auf Möbelmessen vergeben Jurys Designerpreise für Einrichtungsobjekte, welche ihrer Meinung nach gesellschaftlichen Zeitgeist widerspiegelt oder außergewöhnlich-herausragende Wohnideen sind. Doch schaffen neueste Designkreationen tatsächlich den Weg zum Konsumenten?

Der auch von faz.net beachtete Stuhl „Pressed Chair“ des Londoner Designers Harry Thaler kam anscheinend überall gleichermaßen gut an. Denn laut detaildaily.de konnte sich Möbelhersteller Moormann in Mailand über reges Interesse am „Pressed Chair“ freuen. Allerdings weniger wegen der eigentlichen Bestimmung des Stuhls als Sitzgelegenheit: Das Urformat faszinierte überraschenderweise mehr. Die Grundform des Stuhls aus 2,5 mm dünnem Aluminiumblech mit eingepresstem Relief, auf Werbeplakaten oder PR-Veranstaltungen oft gemeinsam mit dem „fertigen“ Stuhl zu sehen, wird als originelles Schmuckobjekt für eine Wand innerhalb der Einrichtung anscheinend bevorzugt. Ob sich Jungdesigner Harry Thaler das für seinen auf der Kölner Möbelmesse ausgezeichneten Stuhl „Pressed Chair“ so vorgestellt hat, ist wohl zweifelhaft. Jedenfalls nahm Möbelhersteller Moormann, laut detaildaily.de in Mailand zahlreiche Bestellungen für „Pressed Chair“ ohne verbindlichen Liefertermin entgegen.

Gemeinsam mit dem von Jungdesigner Harry Thaler erdachten Stuhl „Pressed Chair“ überzeugte ein faltbarer Tisch namens „Ola“ den Rat für Formgebung so sehr, dass beide gemeinsam einen ersten Platz beim Kölner Nachwuchswettbewerb „d3 talent-Award“ erhielten. Tisch „Ola“ gestalteten die Schweden Oscar Ternbom und Petter Danielson. Platz drei ging an die deutsche Designerin Hanna Emelie Ernsting für ihr Sofa „Moody“. Dieses Sofa scheint einer Extrabetrachtung wert, denn es ist in jeder Hinsicht tatsächlich außergewöhnlich und könnte in so mancher Einrichtung nicht nur wegen seiner knallroten Farbe grandioser Blickpunkt sein. Sofa „Moody“ hat einen drei Meter langen, überhängenden Bezugsstoff, der mal als Kuscheldecke, Kissen oder fußwärmender Teppich vorm Sofa genutzt werden kann. Leider ist es uns nicht gelungen, einen Möbelhersteller fürs originelle Sofa „Moody“ zu finden, wir werden jedoch am Ball bleiben. Alternativ gibt es bei proformshop.com ebenso ausgefallene, wunderbar designte Sofas sowie eine vortreffliche Auswahl bei Stühlen.

Pressed Chair by Moormann

Bild: Pressed Chair by Moormann